Rüstwagen

Unser Rüstwagen war für die technische Hilfeleistung ausgerüstet. Dieses Fahrzeug verfügte über verschiedene technische Gerätschaften zur Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen, Bahnunfällen, sowie für Wasser und Sturmschäden. Um die verschiedenen Geräte dieses Fahrzeuges zu beherrschen, haben viele Mitglieder der Einsatzabteilung Lehrgänge an der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel absolviert. Als besonderes Merkmal verfügte dieses Fahrzeug über eine Winde, die bis zu 5 Tonnen Last ziehen konnte. Dieses Fahrzeug wurde bei Bedarf durch eine separate Alarmierungsschleife der Funkmeldeempfänger von der Leitfunkstelle Frankfurt alarmiert. Im Februar 2006 wurden die Rüstwagen der Freiwilligen Feuerwehren in Frankfurt von der Branddirektion außer Dienst gestellt.

 

Fahrzeugbezeichnung
  • Rüstwagen (RW 1)
Funkrufname
  • Florian Frankfurt 24/51
Amtliches Kennzeichen
  • F-790
Fahrgestell
  • VW - MAN
Baujahr
  • 1988
Indienststellung
  • 1988
Ausserdienststellung
  • 2006
Höchstgeschwindigkeit
  • 80 Km/h
Motorleistung
  • 99 KW/ 134 PS
Zulässiges Gesamtgewicht
  • 7490 kg
Besatzung
  • 1/2
Beschafft von
  • Bund / Katastrophenschutz
Weitere Pumpen
  • Elektrotauchpumpe
Tragbare Leitern
  • 2-teilige Steckleiter aus Alu
B-Druckschläuche
  • 2x 20m
C-Druckschläuche
  • 2x 15m
D-Druckschläuche
  • 1x 5m
Stromerzeuger
  • 5 KvA
Weitere Beladung Motorkettensäge, Verkehrsabsicherungsgerät, Ölbindemittel, Trennschleifer, Hydraulisches Rettungsgerät, Seilwinde 50Kn

 

Interner Bereich